Ostern - Fest der Auferstehung

Halleluja. Das Leben siegt - nicht der Tod hat das letzte Wort. Angesichts der Erfahrungen, die wir in unserer Welt machen, ist dies eine zutiefst befreiende und erlösende Botschaft.

Ostern - Das Fest der Auferstehung Christi. Höchster Feiertag der katholischen Christenheit. Wir sind in den letzten Tagen mit Jesus gegangen. Haben Leiderfahrungen damals in seinem Leben und heute in unserer Zeit bedacht: Ungerechtigkeit, Folter, Kreuzwege und Leiden, Tod und Grabesstille. Wie viele Bilder unserer aktuellen Weltlage stehen damit in enger Verbindung.

Ostern. Gott zeigt, dass seine Macht größer ist als die Mächte der Finsternis und des Bösen. Er führt vom Dunkel in das Licht, von der Bedrängnis in die Freiheit, aus dem Tod zum Leben. An Jesu Auferstehung können wir ablesen, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Damit sind die Leiderfahrungen nicht weggenommen. Aber sie erscheinen in einem ganz anderen Licht, im Licht der Osterkerze und des Ostermorgens.

In den frohen Festjubel dieser Tage dürfen alle mit einstimmen. Es geht um die große Hoffnung, die allen Menschen gegeben ist. Halleluja.

Foto Zitat

Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Pfarrgemeinden.

— Pfarrer Friedhelm Meudt